Zum Hauptinhalt springen

Was bedeutet Panama?

"Überfluss an Fisch"

  • 1501
  • Der erste Europäer landet in Panama

    Ein Spanier namens Rodrigo Galvan de Bastidas landete 1501 in Panama. Er gilt als der erste Europäer, der diesen Teil der Landenge beansprucht hat, und ihm wird daher die Entdeckung Panamas zugeschrieben, zu der auch die Region San Blas der indigenen Kuna gehört.

  • 1519
  • Gründung von Panama City

    Der spanische Soldat und Kolonialverwalter Pedro Arias de Ávila gründete im Jahre 1519 Panama City. Er leitete die erste große spanische Expedition zum Festland der sogenannten "Neuen Welt". Er diente auch als Gouverneur in Panama und Nicaragua.

  • 1819
  • Freiheit von Spanien

    Im Jahr 1819 erlangte Neu-Granada schließlich die Freiheit von Spanien. Panama und die anderen Regionen des ehemaligen Neugranadas waren damit technisch frei.

  • 1849
  • Gründung der Provinz Chiriquí

    Am 26. Mai 1849 wurde die Provinz Veraguas dank der Bemühungen von José de Obaldía durch ein Dekret des Kongresses von Neugranada in zwei Provinzen aufgeteilt: Veraguas und Chiriquí. Die neue Verwaltungseinheit erstreckte sich bis nach Bocas del Toro, das 1850 zum Kanton Chiriqui wurde. Der erste Gouverneur der neuen Provinz war Pablo Arosemena de la Barrera.

  • 1885
  • Die Panamakrise

    Bei der Panamakrise von 1885 handelte es sich um eine Intervention der Vereinigten Staaten bei einer Rebellion in Panama, das damals zu Kolumbien gehörte, und eine anschließende Machtdemonstration durch Chile.

  • 1914
  • Eröffnung des Panama Kanals

    Am 15. August 1914 wurde der Panamakanal für den Verkehr freigegeben. Panama drängte später auf die Aufhebung des Hay-Bunau-Varilla-Vertrags, und 1977 unterzeichneten US-Präsident Jimmy Carter und der panamaische Diktator Omar Torrijos einen Vertrag, der die Rückgabe des Kanals an Panama bis zum Ende des Jahrhunderts vorsah.

  • 1989
  • US-Invasion

    Am 20. Dezember 1989 begannen die US-Truppen mit einer Invasion in Panama. Unter dem Codenamen Just Cause Operation erreichten sie Panama und begannen am 27. Dezember mit dem Rückzug. Aufgrund eines Jahrzehnte zuvor unterzeichneten Vertrages waren die USA verpflichtet, die Kontrolle über den Kanal am 1. Januar an Panama zurückzugeben. Endara wurde am Tag der Invasion auf einem US-Militärstützpunkt als Präsident vereidigt. Noriega verbüßte eine 40-jährige Haftstrafe wegen Drogenhandels, bevor er schließlich am 29. Mai 2017 starb.

Kompendium der Geschichte Panamas als PDF

Juan B. Sosa y Enrique J. Arce - Compendio de historia de Panamá

DOWNLOAD PDF